Am 28. November 2019 kamen die Rüschegger Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse in den Genuss eines Konzertes der Camerata Bern. Das Cembalo und die Notenständer für die Streicherinnen und Streicher standen schon bereit, als das gespannte Publikum das Mehrzweckgebäude betrat. Umso erstaunter waren dann alle, als zuerst ein Eisbär erschien, der mit seinen Pranken am edlen Cembalo einige schräge Töne spielte. Bald darauf zeigte er aber, dass er auch sehr schöne Melodien spielen konnte. Eingebettet in eine originelle und spannende Geschichte erfuhren die Kinder und Lehrpersonen viel Interessantes über Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass und Cembalo. Immer wieder wurden sie aktiv in das Geschehen einbezogen: Sie stampften und klatschten einen Rhythmus, sprachen einen Zauberspruch und fanden mithilfe einer Taschenlampe das Alter einer Geige heraus. Alle klatschten kräftig Beifall, als sich die Musikerinnen und Musiker mit einer Tanzmelodie verabschiedeten. Bald danach wurde das Cembalo sorgfältig verpackt – für das nächste Konzert in einer andern Schule.

Während viele Kinder erstmals klassische Musik hautnah erleben durften, waren wohl die meisten Orchestermitglieder zum ersten (und hoffentlich nicht letzten Mal) in Rüschegg. Ein Gewinn für beide Seiten! Danke für das tolle Konzert!